BASH-Loader

BASH-Loader
Zum einfachen herunterladen mit SFDL Dateien unter Linux

Voraussetzungen: cat, cut & sort (getestet mit 8.13), grep (getestet mit 2.10) und wget (getestet mit 1.13.4), bc;
Voraussetzungen für verschlüsselte SFDL Files (optional): openssl, xxd, md5sum, tail;
Voraussetzungen XREL.to / TMDB.org Mod: jq (32bit X86 wird mitgeliefert)
Mac OS X: Bitte die weiter unten beschriebenen Voraussetungen beachten!
Für Webserver/Status: netcat

Download

BASH-Loader v3.8.3

Aktueller Infothread (inklusive aller Änderungen)

Originaler Infothread (frühere Updates von GrafSauger)

Neu ab Version 2.0
Handelt es sich bei dem Download um einen Film, wird, sofern vorhanden, von XREL.to und TMDB.org die passenden Informationen, Cover, Hintergrundbild geladen und eine kodi.nfo erstellt. Damit läßt sich der Film direkt in Kodi importieren, Bilder und Filminforationen sind offline verfügbar.

Neu ab Version 3.0
Ab dieser Version wird nur noch der mehrfache Download von Dateien unterstützt. Es es gibt eine Fortschrittsanzeige und ein fehlerfrei funktionierendes unrar Script. Den SFDL BASH-Loader 3.0 habe ich auf einigen Systemen getestet. Er läuft problemlos unter Linux-System wie z.B. Ubuntu, Debian und Mint. Diverse Anpassungen waren für das aktuelle Mac OS X 10.11 El Capitan notwendig. Wer etwas Exotischeres am Laufen hat, muß den Loader ggf. selbst anpassen. Die Einstellungen des Loaders sind nun ausgelagert in den sys Ordner, in der Datei loader.cfg. Geändert wurde auch der Ordner, aus dem die SFDL Dateien eingelesen werden. Statt sfdl_files ist der namen nun schlicht sfdl. Wer das Script anpassen möchte: Es gibt nun auch ein Script, zuständig für die Überwachung des Downloads, zeigt den Fortschritt und Balken an. Es bfindet sich ebenfalls im sys Ordner und hat den Namen prog.sh. Der Code des BASH-Loaders wurde komplett überarbeitet und stellenweise neu geschrieben. Altlasten wurden entfernt.

Installation
Auspacken: tar xvzf sfdl_bash_loader_vX.X.tar.gz
Ins Verzeichnis wechseln: cd sfdl_bash_loader
Download starten: ./start.sh

Struktur
sfdl_bash_loader
downloads (fertige Downloads)
sfdl_files (SFDL Dateien hier speichern)
sys
start.sh (startet den Download)

Konfiguration Xrel.to & TMDb.org MOD
Öffne die Datei start.sh in sfdl_bash_loader. Wenn sfdl_xrel_tmdb_mod=false gesetzt ist, dann wird keine Verbindung zu Xrel oder TMDb aufgenommen – MOD ist dekativiert.
Legt fest, wo Kodi den Film suchen wird:
kodi_pfad_zum_film=“nfs://127.0.0.1/filme“
Hier wird Kodi das Cover / Poster suchen:
kodi_pfad_zum_cover=“nfs://127.0.0.1/cover“
Und hier das Hintergrundbild / Fanart
kodi_pfad_zum_hintergrund=“nfs://127.0.0.1/fanart“
Hier werden die Profilbilder der Schauspieler gesucht
kodi_pfad_zum_actor=“nfs://127.0.0.1/actors“

OS X (Mac)
Es läuft auch unter OS X! Allerdings gibt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten. OS X kommt ohne wget, hat kein unrar und auch kein jq. Aber das ist kein Problem, denn es gibt ein schönes Projekt mit dem Namen „Homebrew“ http://brew.sh . Damit kann man ganz einfach die nötigen Tools nachinstallieren. Das ist wirklich einfach und so geht es:

Terminal öffnen los:

/usr/bin/ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"

Und ENTER. Jetzt muß man sein Paßworteingeben, damit die Installation weiter geht. Das sollte bei guter Internetanbindung auch nicht sehr lange dauern. Jetzt installieren wir noch wget:

brew install wget

und unrar, damit die RAR Archive auch ausgepackt werden können:

brew install unrar

Und zum Schluß noch jq, damit Filme auch den richtigen Namen bekommen, die Kodi NFO erstell und die Cover geladen werden können:

brew install jq

Zum Entschlüsseln, sofern das SFDL File mit einem Paßwort versehen ist, wird neben dem schon vorhandenen OpenSSL, xxd und tail noch md5sum benötigt (danke an DiZZaStEr für den Hinweis):

brew install md5sha1sum

Und das war es auch schon. Damit läuft der BASH-Loader auch unter OS X. Viel Spaß!